DVF-Jugendwettbewerb
"Offene Deutsche Jugendfotomeisterschaft 2014"

"Mein Thema"                     
                          - eine Bildidee in 4 bis 6 Fotos
 
 
 
Platzierungen
 
Medaillen
 
Urkunden
 
Online-Katalog bei Gegenlichtonline
 
 
 

 

DVF Jugendwettbewerb 2014

 

Der DVF als Veranstalter und die fotogruppe bickenbach als Ausrichter führten in diesem Jahr einen neuen Austragungsmodus für die siebte Auflage dieses Wettbewerbs ein. Wir gingen weg vom Einzelbild und forderten die Teilnehmer auf, zu einem selbst gewählten Thema eine geschlossene Arbeit einzureichen:

„Mein Thema“ - eine Bildidee in 4 bis 6 Fotos.

Wir wollen damit näher an die Arbeitsweise von Schulen und Akademien kommen, die ja grundsätzlich konzeptionell arbeiten. Es nahmen 112 Jugendliche in drei Alterklassen teil. Trotz dieser schwierigen Aufgabe reduzierte sich die Teilnehmerzahl gegenüber dem Jahr 2013 nur geringfügig.

Das Niveau der Einsendungen steigerte sich merklich. So gab es keine wirklich schlechten Bilder. Die Bildideen wirken frisch, engagiert und jugendlich. So hatte die Jury keine leichte Aufgabe. Es fungierten Vizepräsident Wolfgang Wiesen, Manfred Kriegelstein und der Chairman Volker Frenzel als Juroren.

Die Jury fand am 20. 07. 2014 in Bickenbach statt. Alle Arbeiten wurden in den Altersklassen auf langen Tischen ausgelegt und die Jury besprach jede Arbeit. Die Kriterien waren zunächst die Bildidee, dann die Umsetzung und die technische Qualität der Fotos. Weil wir wirklich alle außergewöhnlichen Arbeiten honorieren wollten, gab es keine festen Annahmezahlen und auch die Anzahl der Auszeichnungen stand im Ermessen der Jury. Es wurden in jeder Altersklasse drei Medaillen für die ersten drei Plätze und zusätzlich Urkunden vergeben. Aus den Medaillenarbeiten legte die Jury dann unabhängig von den Alterklassen die Reihenfolge der Gesamtwertung bis zum Platz 5 fest.

1. Platz und deutsche Jugendfotomeisterin: Michelle Wollscheid, 14 Jahre
2. Platz: Michelle Klos, 14 Jahre
3. Platz: Robert Hamann, 18 Jahre
4. Platz: Tom Dorka, 15 Jahre
5. Platz: Fabian Schwarz, 10 Jahre

Eine Information über die Preisverteilung und Preisübergabe erfolgt in Kürze.

So gratulieren wir allen erfolgreichen Teilnehmern sehr herzlich und freuen uns auf Eure Arbeiten im nächsten Jahr zum Thema:

„Querdenker“, ich sehe es anders

 

 

 

Eindrücke eines Jurors

Wenn man sich selber eher dem Seniorenalter zurechnet, kann man es schon als Herausforderung betrachten, einen Jugendwettbewerb zu jurieren. Mir war selbstverständlich klar, dass ich mit den klassischen Betrachtungsweisen - und vor allem Gestaltungsregeln des DVF - hier nicht weiter kommen würde.

Besonders neugierig war ich natürlich auch, wie Jugendliche mit den Anforderungen einer konzeptionellen Bildstrecke umgehen würden. Bemerkenswert war die Tatsache, dass viele der Teilnehmer eigene „autobiographische“ Themen bearbeitet haben - im Vordergrund standen Geschehnisse die das unmittelbare Umfeld der Jugendlichen beschreiben. Im Extremfall sogar nur sich selbst, wie die hervorragende Siegerserie von Michelle Wollscheid, die nur aus Selbstporträts bestand (neudeutsch: „Selfie“). Ebenfalls beeindruckend die fotografische Aufarbeitung von „Mobbing“, ein in dieser Generation hochaktuelles Thema. Die sehr drastische Umsetzung von Michelle Kloss hat die Jury ebenfalls sofort überzeugt. Ich konnte feststellen, dass das Niveau der Einsendungen insgesamt, aber natürlich die Spitzenkollektionen im besonderen, ein Niveau zeigten, wie ich es so nicht erwartet hätte.

Wenn ich bisher immer der Meinung war, ein Bild bedarf keines erläuternden Textes, sondern sollte sich selbst erklären, so habe ich nach dieser Veranstaltung meine Meinung geändert. Gerade die Beschreibung des zu Grunde liegenden Konzeptes ist ein wesentlicher Bestandteil des Gesamtwerkes!

Abschließend bleibt mit einer gewissen Wehmut fest zu stellen, dass der DVF von dieser Veranstaltung viel lernen kann - denn von  konzeptioneller Fotografie in der Wettbewerbsszene ist der Verband noch weit entfernt...

Manfred Kriegelstein

 

Platzierungen
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Medaillen
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Urkunden
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
zurück